hhhh

Goldaktien

Edelmetall- Handel an der Börse

Was für andere Edelmetalle gilt, gilt auch für Gold. Der Börsenhandel des beliebten Metalls floriert ebenso sehr, wie der Handel mit Gold selbst. Es werden Aktien der Goldminen gehandelt, ebenso Goldaktien und Zertifikate. Bei den Minenaktien geht es um die Übernahmen von Goldminen und die daraus resultierenden Verschiebungen der Werte.

Die Goldaktien wurden etwa nach 2006 wieder interessanter, nachdem der Goldpreis sich nach einem kleinen Knick seitdem wieder stetig erholt und stabilisiert hat.

 

Goldaktien als Anlagemodell

Gold und alle anderen Edelmetalle sind zurzeit besonders bei den Anlagegeschäften sehr beliebt, da die letzte Finanzkrise die Anleger weg von "vergänglichen" Gütern hin zu den Edelmetallen bringen konnte. Doch ist es nicht nur das Gold, oder die Goldaktien, die die Anleger in diesen Zeiten vermehrt beschäftigen, sondern generell alle Edelmetalle erfreuen sich diesem Boom.

Jedoch weiß keiner, wie lange dies noch so sein wird, denn auf lange Sicht wird sich die Wirtschaftslage wieder einpendeln. Das wird dann einen Stillstand beim Goldpreis und den Goldaktien mit sich bringen, und die Werte gegebenenfalls auch fallen lassen. Bis das jedoch passieren wird, können Anleger von den Goldpreisen profitieren.

 

Pro und Contra der Goldaktien

Vielen Anlegern ist es nicht Recht, einfach "nur" Aktien zu erwerben, sie möchten lieber das Gold in seiner physischen Form zu Hause aufbewahren und anschauen können. Das ist auch bei kleineren Mengen durchaus legitim, bei größeren Mengen sollte man aber den sichereren Weg wählen. Da bieten sich Aktien noch immer besser an, als größere Mengen an physischem Gold.

Da auch die Aktien den Kursschwankungen der Börse unterliegen können, sollten Anleger nicht zu euphorisch sein und den Hype um das beliebteste Edelmetall nicht unvoreingenommen bewerten. Jede Anlageart hat ein Pro und ein Contra, so ist es auch bei den Goldaktien nicht anders.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.