hhhh

Gold

Gold – ein faszinierendes Metall

 

Das Metall Gold mit der Ordnungszahl 79 und dem chemischen Kürzel Au, gehört zu den beliebtesten und ältesten Edelmetallen der Welt. Schon in der Kupferzeit spielte Gold als Werkstoff eine Rolle. Von seiner Faszination hat das gelb schimmernde Metall bis zum heutigen Tag nichts verloren.

 

Mythos Gold

Schon immer waren Menschen von Gold fasziniert. Die Kreuzritter nahmen lange und gefährliche Reisen auf sich, in der Hoffnung, im Morgenland sagenhafte Goldschätze zu finden. Die Spanier versuchten im 16. und 17. Jahrhundert ihr Glück in Süd- und Mittelamerika und machten sich auf sie Suche nach dem sagenhaften Goldland Eldorado.

Herrscher wie die Könige Krösus und Midas waren allein durch Gold unvorstellbar reich. In der Bibel wird Gold erwähnt, denn schon die Heiligen Drei Könige brachten dem Kind in der Krippe Weihrauch, Myrrhe und Gold als Geschenk mit.

Gold hat Männer zu Piraten und Freibeutern werden lassen, Gold hat Königreiche stürzen lassen und war Auslöser für Kriege. Nicht zu vergessen die Goldgräberzeiten im 19. Jahrhundert, als Tausende von Menschen dem Goldrausch erlegen waren und in Flüssen wie dem Colorado und dem Klondike nach Gold schürften, in der Hoffnung, einen riesigen Nugget zu finden. Noch heute spielt Gold weltweit eine große Rolle, denn mit dem Goldpreis steht und fällt unter anderem die Weltwirtschaft.

 

Was macht Gold so besonders?

Schon lange vor unserer Zeitrechnung haben Menschen Gold zu Schmuck verarbeitet, denn das Metall ist zur Verarbeitung ideal. Es hat einen moderaten Schmelzpunkt, lässt sich wunderbar mit anderen Metallen legieren und Gold korrodiert nicht. Das alles macht es zu einem sehr attraktiven Werkstoff. In jedem Jahr werden hauptsächlich in den USA, in Australien, in Südafrika und auch in Russland ca. 2.600 Tonnen des schimmernden Edelmetalls gefördert und ein Ende ist nicht in Sicht. Gold wird die Menschen auch weiterhin in seinen Bann schlagen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.