hhhh

24 Karat Gold

Das edelste Gold

 

Die Bezeichnung Karat ist eine Maßeinheit. Mit Karat wird einerseits das Gewicht von Edelsteinen gemessen und andererseits bezieht sich dieser Begriff auf den Reinheitsgrad von Edelmetallen, hier vor allem von Gold. Die Maßeinheit ist jedoch seit einiger Zeit für Gold nicht mehr zulässig und der Goldgehalt muss in Ziffern angegeben werden. Jedoch ist im allgemeinen Sprachgebrauch die Karat- Angabe in Bezug auf Gold noch stets verbreitet. Dabei bezieht sich die Karat Angabe auf den Goldgehalt in der Legierung. Dieser wird dabei in einer 24er- Teilung angegeben.

24 Karat Gold enthalten dabei zumindest theoretisch ausschließlich Gold und keine anderen zusätzlichen Metalle und auch keine Verunreinigungen. Damit wäre 24 Karat Gold das reinste Gold, das in der Praxis jedoch mit 99,9 % Goldgehalt angegeben wird (man spricht auch von 999er Gold).

 

Auf Schmuckstücken wird häufig die Abkürzung ct oder kt verwendet. Besonders bei Einprägungen in Uhren ist auch die Abkürzung C gebräuchlich.

Wo kann man 24 Karat Gold finden?

24 karätiges Gold, also das Gold mit dem höchsten Reinheitsgehalt ist jedoch selten der Bestanteil für Schmuck, sondern findet Verwendung in gegossener oder gestanzter Form als Goldbarren oder Goldunzen. In nächst reiner Stufe wäre das 900er Gold erwähnenswert, das hauptsächlich in Form von Münzen zur Wertanlage benutzt wird.

Das reine 24 Karat Gold ist eher selten, da meist Beimischungen oder Verunreinigungen, wenn auch nur in sehr geringer Form, vorhanden sind. Gebrauchsartikel, die ab und zu aus Gold gefertigt werden, wie zum Beispiel Schlüsselanhänger, Medaillen und figürliches, werden nicht aus 24 Karat Gold gefertigt, in ihnen ist stets ein anderes Metall beigemischt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.