hhhh

Gold 999

Das Anlagegold 999

 

Gold 999 ist das im Allgemeinen als reines Gold anzutreffende Gold. Zur Schmuckherstellung oder anderen Gebrauchsartikel Herstellung wird es nicht verwendet. Dieses reinste Gold ist das Gold, aus dem Sonderprägungen bestimmter Anlagemünzen hergestellt werden. So sind es zum Beispiel die Münzen "American Buffalo" (Feinheit 99,99 %), der "Krügerrand" (benannt nach dem südafrikanischen Politiker Kruger und in der ersten Auflage "nur" mit einem Feingehalt von 916,6 %) oder dem "Maple Leaf" aus Kanada.

Da 100%iges Gold nicht existiert, wird das nächst beste Gold für diese besonders kostbaren Anlagemünzen verwendet. So waren es Angestellte der Königlich Kanadischen Zentralbank, die zum ersten Mal im Jahre 1979 eine Münze aus Gold mit einem Reinheitsgrad von 99,9% herstellen konnten. Im Jahr 1982 gelang es ihnen sogar, diese Reinheit noch auf 99,99% zu steigern.

 

Seit dem Jahr 1997 ist es nun möglich, Gold mit einem Reinheitsgrad von 99,999% herzustellen. Dieses so genannte "5 -9" ist das bisher reinste Gold.

Bis zum heutigen Tag ist die königliche Kanadische Zentralbank die einzige Prägeanstalt der Welt, die 5- 9 Gold produziert. Dieses reinste Gold ist sehr kostbar und eignet sich nur für diese Wertanlage. Auch geprägte Goldbarren bestehen aus Gold 999.

Gerade bei Goldbarren ist der aufwendige Test zur Ermittelung der Echtheit und des Reinheitsgehalts nicht nötig, da Goldbarren zur Geldanlage immer mit einem Echtheitszertifikat ausgegeben werden. Dieses Gold kann entweder auf Edelmetallkonten auf den Banken gelagert werden, oder tatsächlich zu Hause verwahrt werden. Schmuck aus Gold 999 wird nicht produziert, denn der wäre viel zu weich und empfindlich, würde verbiegen und zerkratzen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.